Oneworld-Mitglied British Airways (BA) will im kommenden Winter das Angebot von Düsseldorf und Berlin nach London-Heathrow erhöhen. Der BMI-Zukauf von Lufthansa macht es möglich.Weil BA den Zuschlag für die defizitäre Lufthansa-Tochter BMI erhalten hat, wird sie schon bald auf neue Slots in London-Heathrow zurückgreifen können. Die sind für BA der eigentliche Grund für die Übernahme der maroden Fluggesellschaft.

Düsseldorf und Berlin sollen davon profitieren. Der britische Carrier bietet vom 28. Oktober an je einen zusätzlichen täglichen Service ab Düsseldorf (DUS) und Berlin Brandenburg (BER) nach London-Heathrow (LHR) und zurück an. BA hebt dann 47 Mal pro Woche in der rheinländischen Metropole und 42 Mal pro Woche in der deutschen Hauptstadt in Richtung Themse ab. Die neuen Verbindungen sind bereits buchbar.

Der zusätzliche Dienst ab Düsseldorf startet täglich um 20.35 Uhr. Die neue Verbindung in die Gegenrichtung verlässt London um 17.35 Uhr (BA-932). Reisende ab Berlin profitieren von einer zusätzlichen täglichen Verbindung mit Start um 12.20 Uhr (BA-993). In Gegenrichtung hebt die Maschine um 8.30 Uhr an der Themse ab (BA-992) und landet um 11.20 Uhr in Berlin.

Bedauerlich für den BA-Oneworld-Partner Air Berlin, der gern selbst Slots in Heathrow hätte: Die neuen Heathrow-Routen sind bei Air Berlin derzeit nicht ex Düsseldorf buchbar. Auf der Route London–Düsseldorf betreiben die beiden Carrier noch kein Code Sharing. Unter anderem für die Berlin-Route gibt es einen entsprechenden Vertrag.  www.biz-travel.de

Vorheriger ArtikelNeues Design-Hotel in Helsinki
Nächster ArtikelROBINSON setzt auf Griechenland und eröffnet in diesen Tagen gleich zwei neue Clubs auf Kreta