Mit dem neuen Klettersteig „Marokka“ und einem neuen Boulderpark unterstreicht die Tiroler Ferienregion Pillerseetal ihre führende Rolle als Kletter-Dorado. Der sportliche Klettersteig des Schwierigkeitsgrads B/C führt in Fieberbrunn in der Nähe des Wildseeloders auf einer Länge von 410 Metern und einem Höhenunterschied von 200 Metern auf den 2019 hohen Marokka, das „Matterhorn der Kitzbüheler Alpen“. Der bestens abgesicherte Steig beginnt mit einer steilen Passage durch die Flanken eines steinernen Turms, führt über eine ausgesetzte Drei-Seil-Brücke und ein vertikales Schlussstück zum Gipfel. Ebenfalls Premiere feierte soeben der Boulderpark an der Mittelstation der Fieberbrunner Bergbahn. Sechs Granitblöcke bieten Kindern und Boulderern ungetrübtem Kraxelspaß. Mit den beiden Neuheiten vervollständigt die Region ihr bereits umfangreiches Kletterangebot, das bereits über mehrer Klettersteige, betreute Klettergärten und zahlreiche Routen für Sport- und alpines Klettern verfügt. Im Kletterparadies Familienland Pillersee kommen auch Indoor-Kletterer auf Ihre Kosten. Auf einer Fläche von 600 Quadratmetern bietet die Halle rund 80 Routen der Schwierigkeitsgrade 3 bis 9+.

Infos: Tourismusverband Pillerseetal, Tel. 0043-5354-56304, Fax 0043-5354-52606, www.pillerseetal.at

Vorheriger ArtikelRocca Nettuno Garden: Neues Management und hohe Ziele
Nächster ArtikelVorgestellt: Hotel & Wine Resort Villa Dievole in der Toskana